Niedersächsischer Fußballverband

NFV-Startseite > Aktuelles

Meppen und Hildesheim stehen als erste Teams im Viertelfinale um den Krombacher Niedersachsenpokal.
 

SVM und VfV weiter

Weitere Meldungen
30.07.2015Die 1. Runde 30.07.2015Debüt 29.07.2015Weiter vorn 27.07.2015Prämie eingelöst 27.07.2015Gegen Rassismus 28.07.2015Toller Auftakt 27.07.2015DFB-Feriencamp 26.07.2015Achtelfinale steht 24.07.2015U 13-Sichtung 23.07.20151. Pokalrunde 23.07.2015Trainingsgast 20.07.2015TuS Frisia siegt 20.07.2015Hannover vorn 20.07.2015Medienkompetenz 18.07.2015Sparkassen-Fußball-Cup - siehe auch Bildergalerie 17.07.2015Erneut MTV Barum 17.07.2015Genaue Termine 17.07.2015Nun zum DFB-Schul-Cup 16.07.2015Zwei nach Berlin 15.07.2015Nur für Frauen 15.07.2015Marienschüler vorn 14.07.2015Groß Ilsede vorn 14.07.2015Die 1. Runde 14.07.2015Die erste Runde 13.07.2015Abschlusscamp

Barsinghausen :: 30.07.2015

Meppen und Hildesheim stehen als erste Teams im Viertelfinale um den Krombacher Niedersachsenpokal.

Während Regionalliga-Aufsteiger VfV Borussia 06 Hildesheim durch Tore von Philipp-Bruno Rockahr (2.) und Marvin Ibekwe (26.) zu einem ungefährdeten 2:0-Erfolg bei der Spielvereinigung Göttingen 07 kam, musste Vorjahresfinalist SV Meppen gegen den Regionalliga-Kontrahenten BSV SW Rehden hart kämpfen und lange um den Einzug in die nächste Runde bangen. Vor rund 1.000 Zuschauern brachte Patrick Posipal die Hausherren in der Hänsch-Arena zwar nach 25 Minuten in Führung, doch zwei Treffer von Kevin Artmann (36., 67.) wendeten zwischenzeitlich das Blatt. In der 77. Minuten erzielte Erdogan Pini, der vor der Saison vom FC St. Pauli zu den Emsländern gestoßen war, den Ausgleich, ehe drei Minuten vor Abpfiff mit Muhamed Alawie ein weiterer Neuzugang für die Entscheidung zugunsten des SVM sorgte. Nach einer flach an den ersten Pfosten getretenen Ecke von Martin Wagner tauchte der ehemalige Lüneburger ab und köpfte das Leder mit einem Heber ins lange Eck.

Wer Meppen und Hildesheim ins Viertelfinale folgt, entscheidet sich in den restlichen sechs Partien, die vom 1. bis 12. August ausgetragen werden. Unter anderem kommt es zum Oldenburger Derby VfL gegen VfB und in Egestorf messen wie im Vorjahr Oberligist 1. FC Germania und Regionalligist TSV Havelse ihre Kräfte. Anlässlich dieser Partie, die für den 5. August angesetzt ist (Anpfiff 19 Uhr), werden auch die Begegnungen für die Runde der letzten Acht gezogen.

Das Achtelfinale im Überblick

SVG Göttingen 07 – VfV Bor. 06 Hildesheim 0:2

SV Meppen – BSV SW Rehden 3:2

Samstag, 1. August, 18 Uhr

SV Teutonia Uelzen – Heeslinger SC

Mittwoch, 5. August, 19 Uhr

SC Spelle-Venhaus – VfL Osnabrück

1. FC Germania Egestorf/Langreder – TSV Havelse

1.FC Wunstorf – SV Drochtersen/Assel (20 Uhr)

Mittwoch, 12. August, 19 Uhr:

VfL Oldenburg – VfB Oldenburg

BSV Ölper – USI Lupo Martini Wolfsburg

Die weiteren Termine:

Viertelfinale: 19. August

Halbfinale: 28. März 2016 (Ostermontag)

Endspiel: 28. Mai 2016


Newsarchiv
Recherchieren Sie hier in unserem Newsarchiv. Wählen Sie Jahr und Monat aus und Klicken Sie auf Filtern. Auf der linken Seite werden anschließend die älteren Meldungen aufgelistet.

LESENSWERT

Sparkassen Fußball-Cup

Junior-Coach

VGH Girls-Cup

NFV-Imagefilm

DFBnet Vereinsadmin.

Regeltest

Avacon Hallen-Cup

Futsal

Fussball.de

Schiedsrichterkampagne

Transferrechner

DFBnet Liveticker

Unsere Amateure

Profis in der Schule

Neue Kurse Online

Krombacher Nds.-Pokal

DFB Online Vereinsberatung

Auswahlteams

Spielen beim Original

DFB-Mobil - News

Komm Mit

PREMIUM-PARTNER